Off-Season – Was ist das?

off-season Zeit genießen

Die Off-Season – was ist das?

Die Saison ist zu Ende, die Off-Season beginnt. Endlich Zeit sich zurückzulehnen und … ja was denn nun eigentlich?
In der üblichen Periodisierung wird das Trainingsjahr in drei Phasen unterteilt: Vorbereitungsperiode – Wettkampfperiode und Übergangsperiode. Mit dem Ironman Hawaii haben nun auch die letzten tapferen Krieger/innen ihren Hauptwettkampf hinter sich gebracht und befinden sich damit wohl oder übel in der Übergangsperiode. Erholung ist angesagt. Körperlich und mental. In der Off-Season ist Zeit sich zu entspannen, Wehwehchen auszukurieren, aufgeschobene Arztbesuche zu absolvieren, aber vor allem Dinge zu tun, für die sonst keine Zeit blieb.

Off-season

Abstand halten von den drei Sportarten, Bewegung anderer Art erleben und das ganz ohne Druck. Freunde treffen und Dinge mit der Familie unternehmen. Und natürlich auch etwas zurückgeben von dem, was euch in der Saison in Unmengen geschenkt wurde: Zeit.

Ich weiß, dass das nicht einfach ist, denn irgendwie sind wir doch alle Getriebene. Und die Triathlet/innen dieser Erde vielleicht sogar ein wenig mehr, aber genau dafür könnt ihr die Off-Season nutzen.

Besessen vom sich verbessern.
Planlos ohne (Trainings-)plan.
Gereizt ohne neuen Trainingsreiz.
Aber glaubt mir, die Welt ist so viel mehr als swim-bike-run. Und auch wenn man es sich kaum vorstellen kann, soll man schon Gespräche unter Menschen gelauscht haben, in denen die Worte „Watt“, „Kilometer“ und „Pace“ nicht mal vorkommen.
Und wenn die Appelle zu Empathie und Familienleben nicht helfen, dann macht es am Ende für euch. Ich garantiere euch als erfahrener Trainer, dass ihr in der kommenden Saison bessere Triathlet/innen werdet, wenn ihr nun zur Ruhe kommt.

Zeit zurückgeben

Für uns Coaches ist es die Zeit der Analyse. Ohne Emotionen und sachlich aus der Metaebene, die der/die Athlet/in selbst nie haben kann. Es liegt an uns zu sehen, was falsch und was richtig lief und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen.
Ihr dürft euch entspannen und Energie für 2020 tanken.
Und wenn ihr dann spürt, dass sich der Tank wieder füllt. Wenn ihr wieder an jedem Schritt, jedem Zug und jedem Tritt Freude habt. Wenn ihr den Herbst riechen könnt und euch an dem Luxus erfreuen könnt, dass ihr das Privileg habt, einen der schönsten Sportarten der Welt zu betreiben, dann seid ihr genau dort wo ihr eure Leistung auf ein neues Niveau heben könnt.
Dann ist der Moment da mit dem Coach Ziele zu definieren. Den Weg zu skizzieren.
Auf realistischen Straßen zu euren Träumen zu gelangen. Das wäre doch was? Das ist mein Ziel. Für euch.

In diesem Sinne wünsche ich euch für die kommenden Wochen eine Menge Spaß und viel Ruhe. Das nächste Jahr kommt bestimmt.
Hang loose,
Euer Gerald

PS: Meldet Euch gerne bei mir, wenn ihr Hilfe bei der Planung Eures Weges braucht: Kontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.